FC Germania Zündorf für Deutschen Engagementpreis nominiert

FC Germania Zündorf für Deutschen Engagementpreis nominiert

Für ihr ehrenamtliches Engagement, Menschen mit Handicap zu fördern und sie als Teil einer Fußballmannschaft gesellschaftlich zu integrieren, ist das Trainerteam der Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf 1913 e. V. für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2021 nominiert worden.

Das achtköpfige Trainerteam aus dem Kölner Süden will sich dabei unter 403 nominierten Personen und Initiativen für die renommierte und mit 10.000 € dotierte Auszeichnung durchsetzen. Bereits im vergangenen Jahr wurde das Trainerteam mit dem Kölner Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Wichtig ist dem Klub aus den Kölner Süden vor allem die Vermittlung gegenseitigen Respekts und das Schaffen eines Wir-Gefühls, das Menschen mit Handicap zeigt, dass auch sie ein gleichwertiger Teil der Gesellschaft sind.

Aktuell 25 Spielerinnen und Spieler gehören der Inklusionsmannschaft an. Die meisten von ihnen leben wie auch Teile des Trainerteams mit körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen. Das Zündorfer Trainerteam kümmert sich ehrenamtlich neben dem normalen Trainingsalltag auch um Ausflüge, gemeinsame Abende und weitere Feierlichkeiten rund um den Fußballplatz.

Unter anderem mit dem Projekt „Ein Herz für Obdachlose“, das im Dezember vergangenen Jahres ins Leben gerufen wurde, lebt man dabei gegenseitigen Respekt und gesellschaftliche Integration vor. Dabei sammelte die Mannschaft über 100 Kisten an Kleidung und 200 Lunchtüten als Essensspenden und organisierte zusätzlich mit Unterstützung eine Standaktion für warme Mahlzeiten.

Das ist der Deutsche Engagementpreis

Seit 2009 wird der Dachpreis Deutscher Engagementpreis verliehen, um das freiwillige Engagement von Menschen in Deutschland zu würdigen. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern. Dabei können jedes Jahr ausschließlich Preisträger*innen anderer Preise, die deutschlandweit herausragendes Engagement auszeichnen, nominiert werden. Im Falle des FC Germania Zündorf wurde das Trainerteam von „KölnEngagiert“ als letztjähriger Gewinner des Kölner Ehrenamtspreises vorgeschlagen.

Noch bis zum 20. Oktober läuft das Publikumsvoting, bevor anschließend die Preisträger*innen feierlich gekürt werden. Die 50 Erstplatzierten der Abstimmung gewinnen außerdem die Teilnahme an einem gemeinsamen Weiterbildungsseminar zu Öffentlichkeitsarbeit und gutem Projektmanagement in Berlin.

 

Für das Trainerteam des FC Germania Zündorf können Sie jetzt hier abstimmen.

 


Mehr zum Thema

Alle Infos zum Deutschen Engagementpreis finden Sie hier.

Eine Selbstvorstellung des Trainerteams der Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf können Sie hier nachlesen.

Zum Voting gelangen Sie hier.

„KölnEngagiert“ 2020: Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf präsentiert sich

Nach oben scrollen