FVM-Saisoneröffnung der Herren: Toni Schumacher macht Kick-off beim Bonner SC gegen FC Hennef 05

FVM-Saisoneröffnung der Herren: Toni Schumacher macht Kick-off beim Bonner SC gegen FC Hennef 05

Der Bonner SC und Mittelrheinliga-Meister FC Hennef 05 eröffnen am Freitag, 11. August, um 19.30 Uhr die neue Spielzeit im Fußball-Verband Mittelrhein (FVM). Die FVM-Saisoneröffnung der Herren steht in diesem Jahr ebenso wie die gesamte Saison 2023/24 ganz im Zeichen der UEFA EURO 2024. Den offiziellen Anstoß zur neuen Spielzeit wird FVM-Präsident Christos Katzidis daher gemeinsam mit Toni Schumacher, EURO-Sportbotschafter der UEFA EURO Host City Köln, ausführen.

Der Anpfiff zur neuen Saison in Bonn soll auch über die Grenzen von Köln hinaus die gesamte Region auf die Europameisterschaft im eigenen Land einstimmen. Daher wurde auch der Austragungsort der FVM-Saisoneröffnung bewusst gewählt: Denn der Sportpark Nord, zugleich Spielstätte des Bonner SC, steht den Mannschaften als ein potenzielles Team Base Camp zur Verfügung.

"Begeisterung in der Region entfachen"

„Die UEFA EURO 2024 bietet eine große Chance, weit über den Spielort Köln hinaus die Begeisterung für das Turnier und für den Fußball zu entfachen. Wir wollen diese Chance nutzen und den Amateurfußball am Mittelrhein durch die UEFA EURO 2024 nachhaltig stärken. Wir freuen uns sehr, die Spielzeit beim BSC als dem Verein eröffnen zu können, dessen Spielstätte als einziger Mittelrheinligist als Team Base Camp gelistet ist. Sportlich sind wir zudem sehr auf das Aufeinandertreffen zweier Top-Vereine in der Mittelrheinliga gespannt“, erklärt Markus Müller, Vorsitzender des Verbandsspielausschusses. Im Rahmen der Saisoneröffnung zeichnet der FVM in diesem Jahr erneut die fairsten Mannschaften der vergangenen Spielzeit mit Pokalen und Preisen im ODDSET-Fair-Play-Pokal sowie im FVM-Fair-Play-Pokal der Junioren aus. „Wir wollen mit diesem großartigen Rahmen auch unsere Wertschätzung für die Fair-Play-Sieger und -Platzierten zum Ausdruck bringen“, so Müller, der zudem Fair-Play-Beauftragter des FVM ist.

"Positive Effekte erzielen"

„Unser Ziel ist es, dass die UEFA EURO 2024 nicht nur rund um die fünf Spiele bei uns in Köln sichtbar ist, sondern wir im Zuge einer sportlichen Nachhaltigkeit gemeinsam mit dem Fußball-Verband Mittelrhein viele positive Effekte für die Trainer*innen, Spieler*innen, Kinder und Jugendlichen in den Vereinen in Köln und dem gesamten Verbandsgebiet erreichen. Die UEFA EURO 2024 in der Host City Köln wird ein Turnier für alle und soll in vielen Bereichen möglichst langfristig positiv wirken“, sagt Hans Stommel, EM-Beauftragter der Stadt Köln.

"Frisch sanierter Sportpark bietet hervorragende Infrastruktur"

„Wir freuen uns auf den Saisonstart in Bonn. Spielfeld und Leichtathletik-Anlagen in unserem Stadion sind frisch saniert – und so sind wir stolz, mit dem Sportpark Nord in Bonn eine hervorragende Infrastruktur für den Bonner SC und den Start der neuen Spielzeit im Fußball-Verband Mittelrhein anbieten zu können. Die Sportstadt Bonn würde sich freuen, wenn der Sportpark Nord auch als Trainingsstätte für ein Teilnehmerteam der UEFA EURO 2024 in Betracht käme“, sagt Stefan Günther, Leiter des Sport- und Bäderamtes der Stadt Bonn.

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wird zudem in die Saison 2023/24 der Frauen ebenfalls wieder mit einer offiziellen Saisoneröffnung am 25. August gestartet. Der Austragungsort und die Partie sind noch offen.

Hinweis zu den Spielplänen

Die Spielpläne der Mittelrheinliga und aller anderen Verbandsstaffeln der Herren und Frauen werden Mitte Juli veröffentlicht, die der Jugend Ende Juli.

Nach oben scrollen