FVM-Leadership-Programm: Frauen im Fußball stärken!

FVM-Leadership-Programm: Frauen im Fußball stärken!

Das erste FVM-Leadership-Programm für Frauen im Fußball ist beendet: Und das mit Erfolg! Nach neun Monaten und dem Besuch der Module „Führung und Selbstmanagement“, „Kommunikation“ und „Veränderungsmanagement“ durften zwölf Teilnehmerinnen ihre  Abschlusszertifikate, aus den Händen des Präsidenten Alfred Vianden, dem Vizepräsidenten Hans-Christian Olpen, Sabine Nellen (Vorsitzende des Mädchenspielausschusses) und Dirk Brennecke (Geschäftsführer), in Empfang nehmen.

Besonders die Zusammensetzung der Gruppe hatte einen entscheidenden Anteil am Erfolg des Entwicklungsprogramms, wie Dirk Brennecke erläuterte: „Wir haben ganz bewusst Teilnehmerinnen aus dem Haupt- und Ehrenamt gemischt, um unterschiedliche Perspektiven einzubringen.“ Diesen Mehrwert unterstrichen auch die hauptamtlichen Teilnehmerinnen Catrin Müller und Tanja Weirich: „Das Leadership-Programm hat uns persönlich sehr bereichert. Insbesondere im Modul mit dem 60-sekündigen Kurzvortrag haben wir das ehrliche und offene Feedback unserer Mitstreiterinnen sehr geschätzt. Für die Zukunft nehmen wir dieses in jedem Fall gewinnbringend für uns mit. Während der gesamten Zeit haben wir von dem konstruktiven Austausch untereinander sehr profitiert.“ Ähnlich beurteilte auch Emilie Knopp (Verbandsausschuss für Frauenfußball) das Programm: „Ich konnte sowohl für mein Ehrenamt als auch für meinen Job einiges lernen und habe praxisnahe Werkzeuge an die Hand bekommen. Der Workshop hat mich Dank der ausgewählten Inhalte und der Diskussionen persönlich reifen lassen.“

Durchgeführt und begleitet wurden die drei Module von der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes unter der Leitung von Tanja Gröber, die ebenfalls ein positives Fazit zog: „Das Leadership-Programm des FVM unterstützt nicht nur die persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmerinnen. Es ist ein Beitrag des Verbandes, um die Kultur der Kommunikation und Zusammenarbeit auf allen Ebenen zu modernisieren. Natürlich spielt Führung dabei eine wesentliche Rolle - vielleicht auch anders als bisher gelebt. Ich habe die Teilnehmerinnen in den vergangenen neun Monaten sehr gerne begleitet und freue mich auf Wirkung im Verband und allen Gliederungen.“

Die Absolventinnen des FVM-Leadership-Programms: Marina Berger, Nicole Braun, Bianca Büchel, Tanja Büscher, Anja Hompesch, Emilie Knopp, Catrin Müller, Bianca Over, Sabrina Räbsch, Vanessa Strupp, Tanja Weirich, Susann-Christin Zwinge.

Nach oben scrollen