Ü32: Dremmen nicht zu stoppen

Ü32: Dremmen nicht zu stoppen

Bei strahlendem Sonnenschein haben am vergangenen Wochenende insgesamt neun Teams auf der Anlage des TuS Mondorf ihren Ü32-Herren-Mittelrheinmeister ermittelt. Am Ende jubelte Vorjahressieger TuS Rheinland Dremmen, der seinen Titel verteidigte und den FVM gemeinsam mit den SF Troisdorf 05 bei den Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg vertritt.

Schon früh kristallisierte sich bei den ehrgeizig geführten Partien ein enger Favoritenkreis heraus: Dremmen und GW Brauweiler setzten sich in der sehr spannenden Gruppe A durch, und in der Gruppe B gelang Troisdorf mit vier Siegen der perfekte Durchmarsch, gefolgt vom FC Viktoria Köln.

Im ersten Halbfinale bezwang Dremmen die ebenfalls stark aufspielenden Kölner mit 3:1. Nachdem Troisdorf im zweiten Halbfinale gegen Brauweiler mit 3:0 gewann, trafen die beiden besten Mannschaften des Turniers im Finale aufeinander. Das Endspiel wurde dann zu einer klaren Sache für den sehr gut aufgestellten Titelverteidiger. Bereits zur Halbzeit führte Dremmen mit 3:0, am Ende der Partie stand ein 4:0 zu Buche.

Dremmen und Troisdorf sind damit nicht nur die besten Ü32-Teams des Verbandsgebietes, sondern vertreten die FVM-Farben auch bei der Westdeutschen Meisterschaft am 1. September in Duisburg.

Die Platzierungen im Überblick:

1. TuS Rheinland Dremmen         
2. SF Troisdorf 05          
3. FC Viktoria Köln          
4. Grün-Weiß Brauweiler         
5. FC Randerath-Porselen         
6. SV Eintracht Verlautenheide        
7. BV 09 Drabenderhöhe          
8. SSV Bornheim          
9. SV Rinnen                      

Ergebnisse 

Ergebnisse zum Download

(Text/Fotos: FVM/Holger Plum)


  

Nach oben scrollen