FAQs zum Umgang mit der Saison 2019/20

Präsidium und Verbandsjugendausschuss des Fußball-Verbandes Mittelrhein haben sich auf Empfehlung der spielleitenden Stellen und nach Anhörung des FVM-Beirates sowie des FVM-Jugendbeirates für eine Beendigung der laufenden Saison 2019/20 zum 30. Juni 2020 ausgesprochen. Am 20. und 21. Juni 2020 sollen hierüber ein außerordentlicher Verbandsjugendtag und ein außerordentlicher Verbandstag abschließend entscheiden. In den untenstehenden FAQs finden Sie weitere Informationen.

Fragen zu den Verbandstagen

Fragen zum Vorschlag "Abbruch ohne Absteiger"

  • Warum hat der FVM seine Meinung zum Umgang mit der Spielzeit 2019/20 geändert?

    Warum hat der FVM seine Meinung zum Umgang mit der Spielzeit 2019/20 geändert?

    Der Vorschlag zur Fortführung der Saison 2019/20 war Ende April unter der Annahme getroffen worden, dass auf absehbare Zeit kein wettbewerbsorientierter Fußball gespielt werden kann. Startzeitpunkt und Durchführung der Saison 2020/21 erschienen seinerzeit vollkommen ungewiss. Der FVM wollte wenigstens eine Saison – nämlich die jetzt laufende – auf dem Fußballplatz beenden, anstatt durch einen Abbruch und einen ungewissen Starttermin für die Folgespielzeit zwei Saisons zu ruinieren.  

    Die überraschenden Signale des Landes NRW vom 6. Mai 2020, wonach Sportarten mit unvermeidbarem Körperkontakt sowie sportliche Wettbewerbe möglicherweise schon bald wieder erlaubt sein sollen, lassen das Spielen einer vollständigen Saison 2020/21 nun aber zumindest denkbar erscheinen. Vor diesem Hintergrund schlägt der FVM den Abbruch der laufenden Saison 2019/20 vor.

  • Warum strebt der FVM jetzt, wo doch wieder gespielt werden kann, plötzlich keine sportliche Lösung mehr an, bei der die Saison im Juni und ggf. Sommer zu Ende gespielt wird?

    Warum strebt der FVM jetzt, wo doch wieder gespielt werden kann, plötzlich keine sportliche Lösung mehr an, bei der die Saison im Juni und ggf. Sommer zu Ende gespielt wird?

    Die aktuelle Corona-Schutzverordnung vom 27. Mai 2020 erlaubt weiter keinen Spielbetrieb. Sie gilt bis zum 15. Juni. Angesichts des frühen Beginns der Sommerferien in NRW und der Vielzahl der noch auszutragenden Spiele kann die Saison daher nicht bis zum 30. Juni beendet werden.

  • Wie wird berechnet, wer aufsteigt?

    Wie wird berechnet, wer aufsteigt?

    Analog zum bereits bekannten Verfahren bei Gleichstand zweier Vereine in einer regulären Saison, soll auf Vorschlag des Verbandsspielausschusses und des Verbandsausschusses für Frauenfußball eine mehrstufige Quotientenregelung angewandt werden:

    Senioren:  

    • Pro Staffel steigt ein Team auf.  
    • Für jedes Team wird ein Punkte-Quotient berechnet (Anzahl der Punkte dividiert durch die Anzahl der Spiele am 13. März 2020).  
    • Die Mannschaft mit dem höchsten Quotienten steigt auf.  

    Bei Gleichstand des Punkte-Quotienten greift folgende Regelung:

    • Es wird der Tordifferenz-Quotient berechnet: Tordifferenz nach dem Subtraktionsverfahren geteilt durch die Anzahl der Spiele.

    Liegen Teams auch nach Berechnung des Tordifferenz-Quotient gleichauf, greift folgende Regelung:

    • Es wird der Tor-Quotient berechnet: Anzahl erzielte Tore geteilt durch die Anzahl der Spiele.

    Jugend:

    Im Jugendbereich kommen die in den Durchführungsbestimmungen geregelten Aufstiegsregelungen zur Geltung. Analog zum bereits bekannten Verfahren in der Jugend bei Gleichstand zweier Vereine in einer regulären Saison soll auf Vorschlag des Verbandsjugendausschusses eine mehrstufige Quotientenregelung angewandt werden:

    • Für jedes Team wird ein Punkte-Quotient berechnet (Anzahl der Punkte dividiert durch die Anzahl der Spiele am 13. März 2020).  
    • Die Mannschaft(en) mit dem höchsten Quotienten steigt auf.

    Bei Gleichstand des Punkte-Quotienten greift folgende Regelung:

    • Es wird dann der direkte Vergleich zwischen den Mannschaften herangezogen.

    Ist der direkte Vergleich nicht zielbringend, greift folgende Regelung:

    • Es wird der Tordifferenz-Quotient berechnet (Tordifferenz nach dem Subtraktionsverfahren geteilt durch die Anzahl der Spiele)
    • Es wird der Tor-Quotient berechnet (Anzahl erzielte Tore geteilt durch die Anzahl der Spiele).
    • Abschließend entscheidet das Los.
  • Warum sieht der Vorschlag keine Absteiger vor?

    Warum sieht der Vorschlag keine Absteiger vor?

    Den Mannschaften, die derzeit auf einem Abstiegsrang stehen, sollen keine Nachteile durch den Abbruch der Saison entstehen. 

  • Wie würde sich die Aufstockung der Staffeln auswirken?

    Wie würde sich die Aufstockung der Staffeln auswirken?

    • Aufgrund der Aufstockung der Staffeln wird es zwangsläufig mehr Spiele geben, so dass der Spielplan der kommenden Saison deutlich enger gestaltet sein wird.
    • Die Staffeleinteilung nehmen die spielleitenden Stellen vor.
    • Ziel ist es, zur Saison 2021/22 in allen Ligen wieder auf die bisherige Regelgröße der Staffeln zu kommen.
    • Die genauen Auf- und Abstiegsregelungen für die Saison 2020/21 werden durch die spielleitenden Stellen bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Punktespiele bekanntgegeben.

     

  • Könnten Vereine, die ihre Mannschaft bereits zurückgezogen haben, dies noch einmal revidieren?

    Könnten Vereine, die ihre Mannschaft bereits zurückgezogen haben, dies noch einmal revidieren?

    Nein, ein Abbruch der Saison ändert hieran nichts, denn der Wortlaut des § 52 Abs. 1 SpO/WDFV ist dahingehend eindeutig. Demnach gelten Mannschaften, die ab dem 1. Spieltag bis zur Beendigung der Runde vom Spielbetrieb zurückgezogen werden, als Absteiger. Folglich können sie in der neuen Saison nur in der nächsttieferen Spielklasse am Spielbetrieb teilnehmen. Diese Voraussetzungen werden auch bei einem Abbruch der Saison erfüllt.

    Das gilt ebenfalls für zurückgezogene Mannschaften im Jugendbereich gemäß § 16a Abs. 2 JSpO/WDFV. 

  • Gilt der Abbruch-Vorschlag auch für den Kreisspielbetrieb oder können die Kreise anders entscheiden?

    Gilt der Abbruch-Vorschlag auch für den Kreisspielbetrieb oder können die Kreise anders entscheiden?

    Dieser Vorschlag gilt für den gesamten Spielbetrieb im Senioren- und Jugendbereich auf Verbands- und Kreisebene. Der Verbandstag und der Verbandsjugendtag werden die Entscheidung jeweils für ihren Verantwortungsbereich treffen. 

  • Gilt der Abbruch auch für die Pokalsaison? Und wenn ja, wer wird für den DFB-Pokal gemeldet?

    Gilt der Abbruch auch für die Pokalsaison? Und wenn ja, wer wird für den DFB-Pokal gemeldet?

    Aktuell ausgenommen von der Empfehlung die Saison zu beenden, sind die laufenden Pokalwettbewerbe der Herren und der Frauen. Hierzu wird es eine gesonderte Mitteilung der spielleitenden Stellen geben.  

    Eine Beendigung der Pokalwettbewerbe der Jugend ist in den Amtlichen Mitteilungen Nr. 20/2020 veröffentlicht worden. Der außerordentliche Verbandsjugendtag muss die Entscheidung bestätigen. Bezüglich einer Meldung für den Junioren DFB-Pokal wird es eine gesonderte Mitteilung geben. 

  • Wie wird die Wechselperiode geregelt sein?

    Wie wird die Wechselperiode geregelt sein?

    Die Wechselperiode wird wie gewohnt nach den aktuellen Regelungen vorgenommen. Die wechselwilligen Spieler*innen müssen sich bis zum 30. Juni 2020 bei ihrem aktuellen Verein abgemeldet haben.

  • Wann gibt es den Rahmenterminplan und weitere Informationen zur neuen Saison?

    Wann gibt es den Rahmenterminplan und weitere Informationen zur neuen Saison?

    Wenn die außerordentlichen Verbandstage die Entscheidung über den Abbruch getroffen haben, werden die spielleitenden Stellen zu gegebener Zeit auf Basis der behördlichen Verfügungslage eine Entscheidung treffen und alle weiteren Informationen bekannt geben. 

Nach oben scrollen