NRW bewegt seine Kinder

Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB) und seine Sportjugenden sowie die Fachverbände und Bünde haben das Programm NRW bewegt seine Kinder entwickelt, um Kindern und Jugendlichen mehr Bewegung, Spiel und Sport zu ermöglichen. Der LSB reagiert mit diesem Projekt auf die Veränderung des Bildungssystems (Ausbau frühkindlicher Betreuungsangebote, Flächendeckung der Ganztagsschulen, Langtag an Gymnasien) und den demografischen Wandel. Auch der FVM widmet sich dieser Thematik, um den Fußballvereinen im Verbandsgebiet zu  helfen, sich zukunftsorientiert aufzustellen.

Das Programm verfolgt zwei übergeordnete Ziele:

  • Gesellschaftspolitisches Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen vom Kleinkind- und Vorschulalter bis zum Ende der weiterführenden Schule Bewegung, Spiel und Sport in ausreichendem Umfang zu ermöglichen
  • Sportpolitisches Ziel ist es, durch strukturell verankerte Kooperationen von Sportvereinen mit den Bildungs- und Betreuungseinrichten die Zukunft des gemeinwohlorientierten Kinder- und Jugendsports in den Vereinen zu sichern

Das Programm des LSB gliedert sich in vier Schwerpunkte:

Ein besonderes Hauptaugenmerk legt der FVM besonders auf den außerunterrichtlichen Schulsport und Ganztag. Daher ist auch die Einrichtung von Fußball-AGs, die durch eine Kooperation zwischen Schulen und Vereinen entstehen sollen, ein wichtiger Bestandteil des FVM-Konzepts. Mittelfristiges Ziel soll es sein, die Mädchen und Jungen aus den AGs in die Vereine und somit den Mannschaftsspielbetrieb zu integrieren.


Eine solche Kooperation hat – neben der Möglichkeit für den Verein, neue Mitglieder zu gewinnen – viele Vorteile für die Beteiligten:

Vorteile Vereine Nutzen Schulen
Zukunftssicherung im kommunalen Kinder- und Jugendsport Bildung/Aufbau leistungsstarker Schulmannschaften
Erschließung neuer Nutzungszeiten in Sportstätten Gesundheitsförderung der Schüler
Finanzielle Unterstützung durch Aktivitäten in der Schule erschließen Erweiterung und Bereicherung des außerunterrichtlichen Schulsportangebots
Möglichkeiten der Talent-sichtung und Talentförderung Bildung eines individuellen Schulprofils

Weitere Schwerpunkte des Programms bilden die Unterstützung von Kindergärten und Kindertagesstätten, Hilfestellungen für  die Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen sowie die Weiterentwicklung der kommunalen Netzwerkarbeit.

Wenn Ihr Verein oder Ihre Schule eine Kooperation eingehen, diese vertiefen möchte oder weitere Hilfestellungen benötigt, melden Sie sich bei uns.


Kontakt

Projekt-Referentin "NRW bewegt seine Kinder" Ciara Widmann

Sövener Str. 60

53773 Hennef

E-Mail: ciara.widmann(at)fvm.de

Tel.: 02242/91875-46

Fax.: 02242/91875-55

Nach oben scrollen