Postkartenaktion "Liebe Erwachsene, lasst uns spielen!"

Die Freude an Bewegung und Spiel soll im Vordergrund des Kinderfußballs stehen. Der Fußball-Verband Mittelrhein wirbt daher mit einer Postkarten-Aktion für ein entspanntes Fußballspiel ohne Druck von außen für die jüngsten Kicker. Unter dem Motto „Liebe Erwachsene, lasst uns spielen“ verteilt der FVM in unregelmäßigen Abständen Postkarten im Kinderspielbetrieb. 

„Die Kinder freuen sich über die Unterstützung der Eltern und Erwachsenen, die sie zum Spiel fahren, Schuhe schnüren und ihnen das Fußballspielen überhaupt erst ermöglichen“, erklärt Klaus Degenhardt (Beisitzer Jungenspielausschuss). „Doch gerade bei den Jüngsten wirken die Erwachsenen mitunter so lautstark und aggressiv auf die Kinder ein, dass diese sich unter Druck gesetzt fühlen. Für Kinder ist es aber gerade in jungen Jahren wichtig, ohne Druck von außen Fußball spielen zu können. Sie sollen spielen, Spaß haben und dabei lernen, fair zu sein und auch mit Niederlagen umzugehen. Wenn wir sie mit zu hohen Erwartungen konfrontieren oder gar zum unfairen Spiel zu Gunsten eines Tores oder Sieges anstacheln, erreichen wir genau das Gegenteil: Dann verlieren unsere Jüngsten schnell den Spaß am Fußballspiel“, so Degenhardt. „Mit der Postkartenaktion wollen wir die Erwachsenen auf eine sympathische Weise daran erinnern, dass es um Spaß und Freude am Fußball geht – und nicht um den nächsten WM-Sieg.“

„Das positive Feedback der Kinder und auch der allermeisten Erwachsenen aus den letzten beiden Aktionen hat uns gezeigt, dass wir bei allen Beteiligten das faire Miteinander in Erinnerung rufen können“, erklärt Degenhardt die Idee des FVM. „Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, das machen wir auch in unserer FairPlayLiga bei den E- und F-Junioren und bei den Spielfesten für die Bambini immer wieder deutlich.“

Nach oben scrollen