Meisterschaft

Der Spielbetrieb ist das Herzstück des Fußballs. Die Organisation der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga liegt in der Verantwortung des Deutschen Fußball-Bundes bzw. der Deutschen Fußball-Liga, die Regionalliga West wird vom WDFV organisiert.

Im Fußball-Verband Mittelrhein gibt es vier Spielklassen, auf Kreisebene je nach Größe des Fußballkreises drei bzw. vier Kreisligen.

Die Spielklassen auf Verbandsebene

Die fünfhöchste Spielklasse im deutschen Fußball und die höchste im Fußball-Verband Mittelrhein ist die Mittelrheinliga mit 16 Mannschaften. Der Meister steigt auf in die Regionalliga West. Darunter spielen 32 Teams in zwei nach regionalen Gesichtspunkten aufgeteilten Landesliga-Staffeln. Während in der Landesliga 1 vornehmlich die Vereine der Kreise Köln, Bonn, Berg und Sieg zu finden sind, ist die Landesliga 2 die Heimat der Vereine der Kreise Rhein-Erft, Heinsberg, Aachen, Düren und Euskirchen.

Den Unterbau stellen die vier Bezirksligen, die ebenfalls weitestgehend nach regionalen Kriterien differenziert werden. Hier haben die Aufsteiger die Möglichkeit in die Landesliga aufzusteigen.

Die neun Fußballkreise bilden mit ihren drei bzw. vier Kreisligen das Fundament des Fußballs am Mittelrhein.

Organisation

Die Staffeleinteilungen und Spielpläne werden von den Mitgliedern des Verbandsspielausschusses erstellt. Wer am Ende einer Saison auf- bzw. absteigt, ergibt sich aus der Auf- und Abstiegsregelung, die vor jeder Spielzeit veröffentlicht wird.

Nach oben scrollen