Kreis Sieg

Ehrenamtsabend des Kreises Sieg am 5.12. im "Franzhäuschen" in Siegburg

Auch im Jahr 2017 meldeten die Vereine des Kreis Sieg ihre Vereinsangehörigen an den Kreis. Mitarbeiter, die sich im Vereinsleben aktiv verdient gemacht haben, wurden vom Kreisvorstand - quasi als Jury - bewertet und gewählt.

Ehrenamtsabend des Kreises Sieg am 5.12. im "Franzhäuschen" in Siegburg

Bilder: v.l.n.r.: Guido Fuchs, Thorben Wildemuth, Janina Scharnbacher, Klaus Elbert, Sener Tasdemir, Helmut Müller, Jörg Schmidt, Frederic Fuchs - Nicht im Bild: Fred Miebach und Heinz-Georg-Willmeroth
DFB Ehrenamtssieger Kreis Sieg: Helmut Müller

"Wir waren uns einig, dass es alle vorgeschlagenen Bewerber verdient hätten, geehrt zu werden, aber eine Auswahl musste nun mal getroffen werden."

erklärt Ehrenamtsbeauftragte des Kreises Sieg Frederic Fuchs. Leider konnten Fred Miebach sowie Heinz-Georg "Schocki" Willmeroth aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Verleihung teilnehmen. Alle Anwesenden wünschen den Beiden eine schnelle Genesung und weiterhin alles Gute für die Zukunft.

Zum "Sieger" des Abends und somit "DFB Ehrenamtssieger im Kreis Sieg" mit herausragenden Aktivitäten für seinen Verein wurde vom Kreisvorstand Helmut Müller (TuS Herchen) bestimmt.

Als "Junger Held" wurde Thorben Wildermuth mit seinem hervorragenden Engagement in der Jugend- und Seniorenabteilung (Damen) des SV Menden ausgezeichnet. Janina Scharnbacher folgte mit einer nicht weniger beeindruckenden Vita als Trainerin, Organisatorin und Spielerin als "FVM Ehrenamsiegerin Frauen" für den ASV Sankt Augustin.  Parallel hierzu stand ebenfalls der "FVM Ehrenamtssieger Männer" Klaus Elbert (SF Aegidienberg) auf dem "Treppchen".

Weitere Auszeichnungen für verdiente Ehrenamtler:

Jörg Schmidt (FC Adler Meindorf)
Heinz-Georg Willmeroth (TSV Germania Windeck)
Fred Miebach (JFC Mondorf-Rheidt)
Sener Tasdemir (SR/FC Flying Albatros Troisdorf)

Die Mitglieder des Kreisvorstand bedanken sich bei allen Preisträgern für ihr Engagement und hoffen natürlich, dass die Gewählten weiterhin so einen starken Einsatz für den Amateurfussball zeigen.

Für den Kreisvorstand
Daniel Heinze

Fotos: Quentin Bröhl

Nach oben scrollen