Bayer 04 Leverkusen ist neuer Ü40-Mittelrheinmeister

Bayer 04 Leverkusen ist neuer Ü40-Mittelrheinmeister

Bayer 04 Leverkusen ist seit dem zweiten Juli-Wochenende neuer Ü40-Mittelrheinmeister. Das Turnier wurde mit zehn Mannschaften über zwei Tage hinweg in der Sportschule Hennef ausgetragen.

Für Freitagnachmittag waren die ersten zwei von drei Gruppenspielen angesetzt. Mit jeweils zwei gewonnenen Partien hatten am Abend der FC Hennef 05 und Bayer Leverkusen in ihren jeweiligen Gruppen die Nase vorn. Mit dem BC Oberbruch, Blau-Weiß Embken, Eintracht Verlautenheide und dem FC Bergheim waren die Verfolger mit jeweils vier Punkten allerdings ebenfalls noch im Rennen um den Titel. Die Entscheidung über den Einzug ins Halbfinale würde somit definitiv erst am Samstag fallen.
Da die meisten Beteiligten in der Sportschule übernachteten, fanden sich Spieler, Betreuer, Organisatoren und Schiedsrichter abends beim leckeren Grillbuffet zusammen und ließen den ersten Turniertag entspannt ausklingen.

Am Samstagvormittag nahmen die Teams den sportlichen Betrieb wieder auf. Die beiden Favoriten des Vortags, Bayer Leverkusen und der FC Hennef, brachten den Vorsprung in ihrem jeweils letzten Gruppenspiel nach Hause und zogen als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Als Gruppenzweite qualifizierten sich Blau-Weiß Embken und der BC Oberbruch für die Runde der letzten Vier.

Im ersten Halbfinalspiel setzte sich der FC Hennef klar mit 5:0 gegen den BC Oberbruch durch. Im zweiten Halbfinale sicherte sich Bayer Leverkusen mit einem 3:1 im Neunmeterschießen das Finalticket.
Das Spiel um Platz 3 entschied anschließend Blau Weiß Embken gegen den BC Oberbruch mit 2:0 für sich.

Im Endspiel um die Ü40-Mittelrheinmeisterschaft am Samstagnachmittag war den Finalisten FC Hennef und Bayer Leverkusen die Anstrengung der vorigen Partien anzumerken. Obwohl beide Mannschaften noch einmal alles in die Waagschale warfen, schafften sie es nicht, in der regulären Spielzeit ein Tor zu erzielen. Somit fiel die Entscheidung durch ein Neunmeterschießen, das für die Zuschauer spannender kaum hätte verlaufen können: Nachdem es nach den jeweils ersten drei Schützen unentschieden stand, ging es im K.O.-System weiter. Beide Vereine trafen oder verschossen weiterhin gleichermaßen, bis erst der zehnte Versuch die Entscheidung brachte. Während bei den Hennefern die Nerven flatterten, versenkte Leverkusen den Ball zum 8:7 im Netz.

2018 sind die Leverkusener bei der nächsten Auflage der Ü40-Mittelrheinmeisterschaft damit als Titelverteidiger gesetzt.
Unabhängig davon gibt es jedoch für beide Finalisten der Ü40-Mittelrheinmeisterschaft einen Grund zur Freude: Bayer Leverkusen und der FC Hennef vertreten den FVM bei der Westdeutschen Ü40-Meisterschaft am 2. September 2017 in Duisburg.


Der Verbandsausschuss für Freizeit- und Breitensport unter Leitung des Vorsitzenden Achim Buchholz und des stellvertretenden Vorsitzenden und Turnierleiters Alfons Arnoldy ziehen ein positives Fazit zur Ü40-Mittelrheinmeisterschaft: „Wir haben an diesem Wochenende spannende, faire, und ereignisreiche Spiele gesehen. Wir bedanken uns bei allen Vereinen, die teilgenommen haben, und den Schiedsrichtern für ihre guten Leistungen. Darüber hinaus gilt unser Dank der Sportschule Hennef und allen weiteren Organisatoren dieses tollen Events.“

(Eine Facebook-Bildergalerie zur Ü40-Mittelrheinmeisterschaft folgt und wird hier verlinkt.)

Nach oben scrollen