ODDSET-Fair-Play-Pokal 2017/18

FC Düren-Niederau holt sich die Herbstmeisterschaft

In der ODDSET-Fair-Play-Wertung der Herren in der Saison 2017/18 gibt es einen neuen Spitzenreiter.

Mit dem FC Düren-Niederau schafft es das Landesliga-Team erstmals zwischenzeitlich auf Platz eins. Damit lösen sie den Dauerfavoriten SV Schlebusch zum Ende der Hinrunde ab, die sich in den vergangenen drei Jahren zwei Mal Sieger des ODDSET-Fair-Play-Pokals nennen dürfen. Lediglich 2,6 Maluspunkte in insgesamt 14 Spielen sind aktuell verbandsweit Spitze. Der SV Schlebusch (3,0 Maluspunkte in 13 Spielen), SC Borussia Lindenthal-Hohenlind (4,8 in 15 Spielen), Viktoria Glesch/Paffendorf (5,6 in 14 Spiele) und TuS Lindlar (5,2 in 13 Spielen) folgen auf den Plätze zwei bis fünf.

Die zweite Mannschaft des FC Hürth war über die gesamte vergangene Spielzeit das fairste Team und schafft es auch derzeit unter die TOP 10. Mit 6,2 Maluspunkten in 14 Spielen liegen sie knapp hinter dem SV Deutz 05 (Platz 6: 5,6 in 14 Spielen) und SpVg Porz (Platz 7: 6,0 in 14 Spielen) und zwei Plätze vor VfVuJ Winden (Platz 9: 6,4/14 Spiele) und DJK Rasensport Aachen-Brand (Platz 10: 6,4/14).

Bis zum Saisonende stehen noch zahlreiche Spieltage bevor. Die Fair-Play-Wertung kann sich noch bunt mischen. Bis dahin gilt: Fair bleiben lohnt sich, denn auch in dieser Spielzeit unterstützt Westlotto mit ODDESET- die Sportwette den Wettbewerb und belohnt die fairsten Mannschaften mit attraktiven Geldpreisen.

ODDSET-Fair-Play-Pokal-Wertung 2017/18 (Zwischenstand 31.12.2017)

Nach oben scrollen