Spielbericht Online

Der Online Spielbericht ist die elektronische Abwicklung der offiziellen Spielberichte.

Im Bereich des FVM wird der Online Spielbericht in allen überkreislichen Ligen eingesetzt. Auch in den Jugend-Bezirkligen und höher wird dieser erfolgreich angewendet.

Die Heim- und Gastvereine können ortsungebunden von jedem PC mit Internet-Anschluss passwortgeschützt auf das System zugreifen. So können die Mannschaftsaufstellungen schon vor dem Spieltag vorbereitet werden.  

Zum Spielbericht in Papierform werden beim Elektronischen Spielbericht zwingende Eintragungen erwartet:

  • Auswechselvorgänge mit Minutenangabe
  • Persönliche Strafen mit Minutenangabe
  • Erfassung der Torschützen mit Minutenangabe

Die Vereinsvertreter beider Mannschaften geben spätestens  30 Minuten vor dem Anstoß die Spieler ein. Der Schiedsrichter gibt vor dem Spiel den Spielbericht frei, so dass die beteiligten Vereine Einblick haben. Alle für den Spielbericht notwendigen Daten (siehe obern) inklusive des Spielergebnisses werden nach dem Spiel vom Schiedsrichter eingegeben. Danach haben die Vereinsvertreter beider Mannschaften die Möglichkeit der Einsichtnahme. Anschließend versendet der Schiedsrichter den Spielbericht elektronisch über den entsprechenden Button.

Der Einstieg erfolg über www.dfbnet.org dort auf der linken Leiste Spielbericht anklicken und unter Benutzerkennung 23sr...... (die letzten 6 Stellen Eures SR-Ausweises)

Passwort ........ (Euer Geburtsdatum ohne Punkte z.B 24121956) eingeben. 

Eine Videoschulung zum Ausfüllen des Spielberichtes findet Ihr unter:

http://portal.dfbnet.org/de/service/videoschulungen/spielbericht.html


Offizielles Handbuch vom DFB zum Spielbericht Online

Offizielles Handbuch vom DFB zum Spielbericht Online (1.5 MB)


Spielbericht Online-Kurz Übersicht

Spielbericht Online-Kurz Übersicht (464 kB )


Handlungsanweisung zur Gesichtskontrolle im Kreis

  • Beide Vereine haben dem Schiedsrichter rechtzeitig vor Spielbeginn einen Verantwortlichen (Betreuer) für die Gesichtskontrolle zu benennen.
  • Der Schiedsrichter kontrolliert kurz vor Spielbeginn in den jeweiligen Kabinen die Spieler mit den jeweiligen Spielerpässen bzw. einen amtlichen Lichtbildausweis oder ein gleichwertiges Dokument. Dort erfolgt die Gesichtskontrolle des Schiedsrichters zusammen mit dem jeweiligen Verantwortlichen.
  • Zu spät kommende Spieler und eingewechselte Spieler sind verpflichtet, unmittelbar nach dem Spiel mit ihrem Spielerpass bzw. einem amtlichen Lichtbildausweis oder einem gleichwertigem Dokument beim Schiedsrichter vorzusprechen, um die Gesichtskontrolle nachzuholen. Kommen die Spieler dieser Verpflichtung nicht nach, erfolgt durch den Schiedsrichter ein entsprechender Eintrag in den Spielbericht.

 

Mit Beginn der laufenden Saison wurde in allen Verbandsstaffeln der elektronische Spielbericht eingeführt, mit dem der Verband grundsätzlich gute Erfahrungen gemacht haben. Aus gegebenem Anlass weist der Fußballverband allerdings darauf hin, dass in allen Verbandsstaffeln der Herren und Frauen mit dem Rückrundenstart am 3./4.3.2012, in der Mittelrheinliga der Herren bereits am 25./26.2.2012 die gemäß § 32 SpO/WFLV vorgesehene Spielerpasskontrolle dahingehend konkretisiert wird, dass fortan eine Gesichtskontrolle durchgeführt wird. Die Schiedsrichter sind angewiesen, bei allen Herren- und Frauenspielen vor Spielbeginn die Spielerpässe zu kontrollieren und mittels Gesichtskontrolle die Identität des Spielers/der Spielerin auf dem Spielerpass zu prüfen.

Liegt kein Spielerpass vor, soll gemäß 32 (2) SpO/WFLV die Identität des Spielers/der Spielerin über einen gültigen Lichtbildausweis nachgewiesen werden, gleichzeitig müssen Geburtsdatum und Unterschrift des Spielers/der Spielerin in den ausgedruckten Spielberichtsbogen eingetragen werden. Liegt auch kein gültiger Lichtbildausweis vor, sind Geburtsdatum und Unterschrift des Spielers/der Spielerin ebenfalls einzutragen.

Es handelt sich um einen am 2.12.2011 vom Verbandsspielausschuss und dem Verbandsfrauenspielausschuss gemeinsam gefassten Beschluss, der im Einvernehmen mit dem Verbandsschiedsrichterausschuss bereits in der laufenden Saison mit Ablauf der Winterpause umgesetzt werden soll.

Aufgrund konkreter Vorfälle infolge der Einführung des elektronischen Spielberichts in allen Verbandsstaffeln erachtet der Verband die Konkretisierung der Spielerpasskontrolle in Form einer Gesichtskontrolle als notwendige Maßnahme und bitten alle Vereine, die Schiedsrichter bei dieser Aufgabe zu unterstützen.


Bitburger

Bitburger

Powercoach.com

Fussball.de

Die Spielpläne, Ergebnisse und Tabellen aller im FVM spielenden Mannschaften finden Sie unter www.fussball.de

Jetzt anmelden!